Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsch Portugiesischer Journalismus-Preis

Deutsch Portugiesischer Journalismus-Preis

Deutsch Portugiesischer Journalismus-Preis, © Goethe-Institut/Alina Holtmann

Artikel

Der Deutsch-Portugiesische Journalismus-Preis wird erstmals vor dem Hintergrund der beiden EU-Ratspräsidentschaften Deutschlands und Portugals 2020/21 ausgelobt.

Am 16. September 2020 wurde in der Residenz des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland Dr. Martin Ney der Deutsch-Portugiesische Journalismuspreis vorgestellt. Der Preis soll dazu beitragen, das gegenseitige Verständnis über das jeweilige Land zu vertiefen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. April 2021. Danach werden die beiden unabhängigen deutschen und portugiesischen Jurys die jeweils drei besten Beiträge auswählen.

Der bilaterale Preis ist eine Initiative der Bartholomäus-Brüderschaft der Deutschen in Lissabon in Kooperation mit dem Goethe-Institut Portugal, der Deutsch-Portugiesischen Industrie- und Handelskammer, der Deutschen Zentrale für Tourismus in Portugal, des Camões Instituts Berlin und des Portugiesischen Fremdenverkehrsamts in Deutschland. Die Deutsche Botschaft Lissabon und die Portugiesische Botschaft Berlin unterstützen dieses Vorhaben, das der zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Portugal weitere Tiefe verleiht.


Weitere Informationen zum Preis finden Sie auf der Website des Goethe Instituts Lissabon


Offizielle Pressemitteilung

 

nach oben