Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hinweis zum Covid-19 / Coronavirus

19.05.2020 - Artikel

Aktuelle Hinweise für deutsche Touristen

Die Botschaft in Lissabon rät allen Deutschen ohne Wohnsitz in Portugal auch weiterhin die Heimreise nach Deutschland anzutreten.

Bitte beachten Sie folgenden aktuellen Hinweis zur möglicherweise für Sie bestehenden Quarantänepflicht in Deutschland:

  • Bund und Länder haben am 14. Mai 2020 beschlossen, dass eine Quarantänepflicht nur noch nach Einreise aus einem „Drittstaat“ (Staat außerhalb der Europäischen Union, einem Schengen-assoziierten Staat und dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland) bestehen soll.
  • Nach dem Beschluss soll die Quarantänepflicht aber dennoch nicht gelten, wenn für einen solchen Drittstaat positiv festgestellt wurde, dass das dortige Infektionsgeschehen so moderat ist, dass nicht pauschal von einer Ansteckungsgefahr des Einzelnen ausgegangen werden kann.
  • Für Einreisende aus der EU, dem Schengen-Raum oder Großbritannien kann trotz des allgemeinen Grundsatzes eine Quarantäne dennoch angezeigt sein, wenn der betreffende Staat eine Zahl an Neuinfektionen in Höhe von 50 pro 100.000 Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen aufweist. Entsprechende Feststellungen werden durch das Robert Koch-Institut veröffentlicht.

Auf Grundlage dieses Beschlusses hat das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit eine neue Muster-Verordnung für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus erarbeitet, die den Bundesländern zur Umsetzung in eigener Zuständigkeit vorliegt. Inwieweit die Muster-Verordnung in den einzelnen Bundesländern bereits umgesetzt wurde, kann von der Botschaft nicht beantwortet werden. Auch kann es Abweichungen im Einzelnen geben, insbesondere in Bezug auf Ausnahmen von der Quarantänepflicht.

Bei Fragen zu der für Sie geltenden Quarantäneregelung wenden Sie sich daher bitte an das Sie betreffende Bundesland. Maßgeblich ist hierfür der Ort der Einreise oder Unterbringung. Für die jeweiligen Verordnungen sind in der Regel die Gesundheitsministerien oder ‑Senatsverwaltungen zuständig.


Unter folgendem Link finden Sie aktuelle Informationen des Auswärtigen Amtes zu -REISEWARNUNG- für alle nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland.

Auch nachdem die allermeisten Reisenden aus Portugal inzwischen zurückgekehrt sind, befinden sich weiterhin noch einzelne Reisende aus Deutschland in Portugal, insbesondere auf Madeira und den Azoren.  Die Botschaft informiert über Aus- und Rückreisemöglichkeiten steht und im Notfall beratend und unterstützend zur Verfügung.

Die Botschaft bittet alle Deutschen, sich in die Krisenvorsorgeliste  (ELEFAND) einzutragen.

Flugreisen

Die Flugverbindungen von portugiesischen Flughäfen aus sind sehr eingeschränkt.

Soweit der Botschaft bekannt ist, gibt es derzeit für deutsche Touristen, die Madeira verlassen wollen, nur die Möglichkeit ab Funchal mit einem Flug der TAP zunächst nach Lissabon zu reisen. Andere Fluggesellschaften mit anderen Flugverbindungen operieren nach Kenntnisstand der Botschaft aktuell nicht von Funchal aus.

Auch von den Azoren gibt es derzeit nur Flugverbindungen mit der TAP von Ponta Delgada und Terceira nach Lissabon.

Die Aufnahme von Flugverbindungen von Faro (Algarve) ist mit Lufthansa, Eurowings und Swiss für den Juni-Flugplan angekündigt.

Für alle portugiesischen Flughäfen gelten strikte Zutrittsregelungen. So dürfen nur Passagiere mit gültigem Ticket oder gültiger Bordkarte für tatsächlich operierende Flüge die Flughäfen betreten.

Informationen zum Umbuchen, zu stornierten Flügen und allen Maßnahmen der portugiesischen Flughäfen finden Sie unter: https://www.ana.pt/

Rückreise auf dem Landweg

Der Grenzübergang zu Spanien ist insbesondere für Deutsche mit Wohnsitz in Deutschland auf dem Transitweg geöffnet. Bitte weisen Sie gegenüber dem Grenzbeamten den Wohnsitz in Deutschland durch den Pass oder Personalausweis nach. 

Geöffnete Grenzübergänge zu Spanien: https://www.sef.pt/en/Pages/homepage.aspx

Die Reise durch Spanien muss auf direktem Weg und ohne Übernachtung erfolgen, damit eine obligatorische 14-tägige Quarantäne in Spanien nicht eintritt.

 

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen in Spanien, Frankreich und weiteren EU-Ländern erhalten Sie auf den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit


Erkrankung durch Covid-19 in Portugal

Die portugiesische Regierung hat folgende Notfallnummer eingerichtet an die sich Personen mit Symptomen wenden sollen:

808 24 24 24 bitte wählen Sie die 5 für Englisch aus.

Azoren: 808 24 60 24

Madeira: 800 24 24 20

E-Mail: atendimento@sns24.gov.pt

Hier können Sie Krankheitssymptome selbst überprüfen: sns24.gov.pt/avaliar-sintomas/

Zu allgemeinen Präventionsmaßnahmen und weiteren Informationen verweisen wir auf die Seite der Generaldirektion für Gesundheit in Portugal  und auf der Seite des Gesundheitsministeriums in Deutschland, sowie auf der Seite des Robert-Koch-Instituts.

Maßnahmen der Deutschen Botschaft in Lissabon

Aufgrund der derzeitigen Situation ist die Botschaft seit dem 19.03. für den Publikumsverkehr bis auf weiteres geschlossen und nur für Notfälle nach vorheriger Terminvereinbarung über notfall@liss.diplo.de zugänglich.

Telefon: +351 21 881 02 10 (Montag bis Donnerstag 07:30 - 16:45 Uhr und Freitag 07:45 - 13:45 Uhr)

Bereitschaftsdienst für Notfälle außerhalb der oben genannten Zeiten: +351 - 96 580 8092

(Montag bis Donnerstag 16:45 - 24:00 Uhr und Freitag 13:45 - 24:00 Uhr, Samstag bis Sonntag 08:00 - 24:00 Uhr)



nach oben