Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Herzlich willkommen in Lissabon!

Ponte 25 de Abril

23 ° C

Lissabon

© dwd.de

Botschafter Dr. Martin Ney

Dr. Martin Ney
» Seien Sie herzlich willkommen auf der Webseite der Deutschen Botschaft in Lissabon! « Botschafter Dr. Martin Ney

Soziale Medien

Bezeichnung

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Leiterin / Leiter

Dr. Martin Ney, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter

Ort

Lissabon

PLZ

1169-043

Telefon

+351 21 881 02 10

Mobiltelefonnummer

Bereitschaftsdienst für Notfälle:+351 96 580 80 92

Fax

+351 21 885 38 46

Postadresse

Campo dos Mártires da Pátria 38

Land

Portugal

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Telefondienst der Botschaft:

Montag bis Donnerstag 07:30 - 16:45 Uhr

Freitag 07:45 - 13:45 Uhr

Bereitschaftsdienst für Notfälle:
In dringenden Fällen können Sie sich telefonisch unter +351 - 96 580 8092 (und per SMS) an den Bereitschaftsdienst wenden. 

Der Bereitschaftsdienst ist außerhalb der oben genannten Öffnungszeiten erreichbar:

Montag bis Donnerstag 16:45 - 24:00 Uhr

Freitag 13:45 - 24:00 Uhr

Samstag bis Sonntag 08:00 - 24:00 Uhr

Amtsbezirk / Konsularbezirk

Portugal und die autonomen Regionen Azoren und Madeira.

Abteilungen

Rechts- und Konsularreferat:
FAX: +351 21 881 02 61

Sprachen

deutsch & portugiesisch

Website

https://lissabon.diplo.de/pt-de

Kontakt zur Botschaft

Bei Benutzung einer Telefon- bzw. Faxverbindung via Satellit (Satcom) entstehen höhere Gebühren.


Bezahlung:

Multibanco nicht möglich!

Visa-Angelegenheiten:     nur Bargeld

Andere Dienstleistungen: Bargeld oder Visa- und Mastercard


Hinweise für Besucher:

1. Die Auslandsvertretungen sind gehalten, Taschen und Gepäck von Besuchern zu überprüfen. Um Verzögerungen zu vermeiden, bitten wir Sie höflichst, nach Möglichkeit umfangreiches und schweres Gepäck sowie Laptops zu Ihrem Besuch nicht mitzubringen.

2. Die Mitnahme von Mobiltelefonen, Tablets oder vergleichbaren Geräten mit Mikrofon, Lautsprecher oder Kamera ist untersagt. Besucher/innen können diese Geräte auf eigenes Risiko  beim Sicherheitspersonal in Verwahrung geben.


Service

nach oben