Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Visa und Einreise

29.05.2020 - Artikel

Inhaber eines gültigen portugiesischen Aufenthaltstitels oder eines gültigen portugiesischen Visums zum längerfristigen Aufenthalt (D-Visum) benötigen für Besuchsaufenthalte in der Bundesrepublik Deutschland von bis zu 90 Tagen pro Halbjahr kein Visum.

Passports with various visas
Visa© Colourbox

Der portugiesische Aufenthaltstitel bzw. das portugiesische Visum zum längerfristigen Aufenthalt, ein gültiger Reisepass sowie der Nachweis eines ausreichenden Krankenversicherungsschutzes (in der Regel in der Form der Europäischen Krankenversicherungskarte, erhältlich bei der Segurança Social) müssen mitgeführt werden.

Für alle anderen Aufenthaltszwecke benötigen visumpflichtige Drittstaatsangehörige weiterhin ein Visum zur Einreise nach Deutschland.

Ausführliche Informationen, ob ein Visum für die Einreise in die Bundesrepublik Deutschland benötigt wird und welche Voraussetzungen gegebenenfalls erfüllt sein müssen, erfahren Sie auf der portugiesischen Seite der Deutschen Botschaft in Lissabon.

Darüber hinaus finden Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes allgemeine Informationen zum Visaverfahren in deutscher Sprache:

Allgemeine Informationen

Die Beantragung von Visa in der Botschaft Lissabon ist ausschließlich nach vorheriger Online-Terminvereinbarung möglich. Die Abholung erteilter Visa erfolgt auch weiterhin ohne Termin während der Öffnungszeiten des Rechts- und Konsularreferats.

Weitere Informationen

Hier finden Sie Informationen zur Einreisen nach Deutschland und Quarantänebestimmungen.

Informationen zur Visabeantragung, Einreise nach Deutschland und Quarantänebestimmungen

Für langfristigen Aufenthalt (über 90 Tage).

Nationale Visa

nach oben